Previous
CDU Lohmar begrüßt Soforthilfe für Brauchtums-, Heimat- und Traditionsvereine

CDU Lohmar begrüßt Soforthilfe für Brauchtums-, Heimat- und Traditionsvereine

Die Corona-Pandemie stellt Staat und Gesellschaft vor große Herausforderungen. Überall konzentrieren sich... weiterlesen

Informationen von der Kreistagsfraktion

Informationen von der Kreistagsfraktion

Auch in dieser für alle ungewöhnlichen Zeit dürfen wir unsere Ziele für unseren Heimatort nicht aus den... weiterlesen

Digitaler Bürgerdialog

Digitaler Bürgerdialog

Tim Salgert - Bürgermeister Kandidat für Lohmar

CDU Lohmar begrüßt Kommunalschutz-Paket des Landes Nordrhein-Westfalen

CDU Lohmar begrüßt Kommunalschutz-Paket des Landes Nordrhein-Westfalen

Auf der Sitzung des Landeskabinetts am 31.03. wurde die Erarbeitung eines Kommunalschutz-Pakets...

Ordnungsamt Lohmar - Dafür möchten wir einfach Danke sagen!

Ordnungsamt Lohmar - Dafür möchten wir einfach Danke sagen!

Unser #Ordnungsamt und weitere städtische Unterstützer kontrollieren 7 Tage die Woche von morgens bis...

Next

TERMINE:

22.05.2020, 07:00

Absage aller CDU Lohmar Veranstaltungen

zunächst einmal bis zum 30.06.2020Mehr

29.05.2020, 18:00

Aufstellungsversammlung CDU Bewerber Kommunalwahl 2020

29.05.2020 Einlass 18:00 Jabachhalle 2, Donrather Dreieck 1, 53797 Lohmar-Ort Einlass amMehr

01.07.2020, 19:00

Politiktreff am Mittwoch der CDU-Wahlscheid - (Naafshäuschen)

01.07.2020, 19:00 UhrMehr

01.04.2020

CDU Lohmar begrüßt Kommunalschutz-Paket des Landes Nordrhein-Westfalen

Auf der Sitzung des Landeskabinetts am 31.03. wurde die Erarbeitung eines Kommunalschutz-Pakets beschlossen. Das Paket soll die Kommunen finanziell unterstützen, damit kein bleibender Schaden aus der COVID-19-Pandemie entsteht.
Das Programm soll aus mehreren Bausteinen bestehen, unter anderem gibt es eine Änderung der Krediterlasse, dadurch können die Kommunen Finanzierungen mit einer Laufzeit von bis zu 50 Jahren abschließen. Zusätzlich soll die NRW.Bank die Kommunen mit Liquidität versorgen. 
Besonders begrüßt die CDU Lohmar das Sonderhilfengesetz Stärkungspakt, hier sollen den Kommunen insgesamt 343 Millionen Euro zur Verfügung gestellt werden. Ebenso sollen die Kommunen einen Anteil aus dem NRW-Rettungsschirm bekommen, um die finanziellen Schäden der COVID-19-Pandemie abzufedern. “Direkte finanzielle Unterstützung ist der richtige Weg, um den Kommunen durch diese Krise zu helfen. Andernfalls müssten die wegbrechenden Einnahmen durch Steuererhöhungen der Grundsteuer B und neue Schulden auf Kosten der nächsten Generation gemacht werde. Dieses Szenario muss durch Bund und Land verhindert werden. Der Kommunalschutz-Paket ist ein wichtiger und richtiger Schritt in diese Richtung”, so Florian Schröder, Vorsitzender der Jungen Union Lohmar.

Zudem wird überprüft wie den Gesellschaften, die sich im Eigentum der öffentlichen Hand befinden und die Verkehrsinfrastrukturen besitzen oder betreiben, geholfen werden kann beispielsweise der RSVG oder unseren Stadtwerken. Hier prüft das Land, ob diese Unternehmen auch Zugang zu Bürgschaften und günstigen Darlehenskonditionen durch den NRW-Rettungsschirm bekommen können. “Unsere kommunalen Dienstleistungen wie öffentlicher Personennahverkehr oder die Grundversorgung mit Strom und Gas ist für uns essentiell notwendig, hier darf es aufgrund der Corona-Pandemie nicht zu starken Preiserhöhungen kommen. Durch eine Landesförderung können wir unsere kommunalen Unternehmen zukunftssicher halten", 
so Tim Salgert Bürgermeisterkandidat und Aufsichtsratsmitglied der RSVG.