Previous
Bericht aus dem letzten Schulausschuss

Bericht aus dem letzten Schulausschuss

Ausbau des Schulzentrums Donrather Dreieck für die Gesamtschule

Die CDU Heide-Inger-Birk sucht den Dialog mit den Bürgern

Die CDU Heide-Inger-Birk sucht den Dialog mit den Bürgern

Dämmerschoppen mit dem Thema Entwicklung der Grundschule Birk

Neujahrsempfang der CDU und MIT Lohmar

Neujahrsempfang der CDU und MIT Lohmar

„Manche europäischen Staaten sind klein, die anderen wissen noch nicht, dass sie klein sind“, so der CDU...

Junge Union Lohmar sammelt für für das Elisabeth Hospiz in Deesem

Junge Union Lohmar sammelt für für das Elisabeth Hospiz in Deesem

Am Samstag, den 22.12. hat die Junge Union Lohmar wieder ihre traditionelle Spendensammlung für das Elisabeth Hospiz in... weiterlesen

Lohmar unter den 100 besten Lagen in Deutschland

Lohmar unter den 100 besten Lagen in Deutschland

Eine vor kurzem veröffentlichte Auswertung eines bekannten Wirtschaftsmagazins brachte ans Tageslicht, was viele...

Next

TERMINE:

14.02.2019, 18:00

Ausschuss für Stadtentwicklung

14.02.2019, 18:00 Uhr, RatssaalMehr

19.02.2019, 18:00

Ausschuss für Kultur, Sport, Generationen und Partnerschaften (Kopie 1)

19.02.2019, 18:00 Uhr, RatssaalMehr

19.02.2019, 19:30

CDU-Bürgerstammtisch in Krahwinkel

19.02.2019, 19:30 UhrMehr

12.09.2018

Bericht aus dem Ausschuss Kultur, Sport, Generationen und Partnerschaften

12.09.2018 - Heinz-Gerd Pahl -

Entwicklung / Situation Asylbewerber

Aktuell leben in Lohmar 383 Geflüchtete, davon besitzen 124 eine Aufenthaltsgestattung (Durchführung des Asylverfahrens). 68 haben den Status der Duldung. Darüber hinaus sind 186 Geflüchtete im Besitz einer Aufenthaltserlaubnis, wovon 140 Personen als anerkannte Schutzbedürftige der Stadt zur Wohnsitzannahme zugewiesen sind. 

Die Aufnahmeverpflichtung für Flüchtlinge ist derzeit mit 94,74 % erfüllt. Die Erfüllungsquote für anerkannte Schutzberechtigte mit Wohnsitzauflage liegt bei 73,63 %. Dies entspricht einer rechnerischen Aufnahmeverpflichtung von 79 Personen.Mittelfristig stehen in Lohmar noch Kapazitäten von bis zu 100 Plätzen zur Verfügung.

Antrag SPD und Grüne: Rücknahme Ratsbeschluss vom 06.03.2018 zur Kostenbeteiligung der Vereine an den Kunstrasenplätzen

Die mit der entsprechenden Mehrheit angenommenen Anträge von SPD und Grünen lauteten fast gleich. Forderung beider Anträge war, einem Lohmarer Sportverein die mit der Stadt bereits vereinbarte verhältnismäßig geringe Kostenbeteiligung in Höhe von 30.000 EURO für die Erneuerung des Kunstrasenplatzes in Höhe nun gänzlich zu erlassen. Zur Sicherstellung der Pflege und Wartung werden die Vereine und der Bauhof nun aufgefordert Pflegebücher über den Platzzustand zu führen. Die Mängel werden umgehend durch den Bauhof beseitigt. 

Da die CDU-Fraktion in der geringen Kostenbeteiligung auch weiterhin ein geeignetes Mittel zur Wertschätzung und Erhaltung der Plätze sieht, hatten wir einen Gegenantrag mit der Begrenzung der Kostenbeteiligung auf 15.000 EURO eingebracht. Dieser Antrag wurde wegen der angenommenen weitergehenden Anträge jedoch nicht abgestimmt.

Fest zu halten ist, dass die Vereine in Birk und Wahlscheid Ihre bisherigen Kostenbeteiligungen weiterhin bedienen müssen.

 

Weiterentwicklung des Senioren- und Generationskonzeptes: 

Schaffen von Generationen-Treffpunkten in den Lohmarer Ortsteilen Zur Förderung der Kommunikation und Geselligkeit ist angedacht in ausgewählten Ortsteilen Generationentreffpunkte in Form von Generationen-Cafes, -Lauben oder Sitzgelegenheiten zu ermöglichen. Das Konzept kann im Ratsinfosystem eingesehen werden. 

Die Seniorenvertretung möchte mit 2 Pilotprojekten in Algert und Breidt erste Ansätze testen. Durch benötigte Umbauten und neue Infrastruktur, z.B. barrierefreie Toiletten in städtischen Einrichtungen, kommen erhebliche Kosten auf die Stadt zu. Der Ausschuss hat daher die Verwaltung beauftragt eine generelle Kostenübersicht zur Vorbereitung der Haushaltsberatungen bis zur nächsten Sitzung zu erstellen. Auch sollen Projektfördermöglichkeiten und Sponsoring-Beispiele aufgezeigt werden und erst dann über die Freigabe der Mittel entschieden werden. Nachdem Grüne und SPD bereits eine Besprechungsrunde mit der Seniorenvertretung zu dem Konzept der Generationen-Treffpunkte abgehalten haben, plant auch die CDU-Fraktion einen Termin mit der Seniorenvertretung zur Erörterung des Konzepts.

 

Antrag der Stadt Bonn und des Rhein-Sieg-Kreises zur Beteiligung der Stadt Lohmar am Großereignis anlässlich des 250jährigen Tauffestes Beethoven

Angedacht ist hier die Beteiligung der Stadt Lohmar durch ein Open-Air Konzert im Innenhof des Schloss Auel, wo Beethoven genächtigt haben soll. Dazu könnten Fördermittel beantragt werden, die aber noch nicht abgestimmt sind. Der Ausschuss nimmt die Arbeit der Stadtverwaltung zu diesem Thema zur Kenntnis, wird aber erst entscheiden, wenn die konkreten von der Stadt Lohmar zu tragenden Kosten bekannt sind.

 

Heinz-Gerd Pahl

Obmann der CDU Fraktion im Ausschuss für Kultur, Sport, Generationen und Partnerschaften