Previous
Junge Union Lohmar sammelt für für das Elisabeth Hospiz in Deesem

Junge Union Lohmar sammelt für für das Elisabeth Hospiz in Deesem

Am Samstag, den 22.12. hat die Junge Union Lohmar wieder ihre traditionelle Spendensammlung für das Elisabeth Hospiz in... weiterlesen

Lohmar unter den 100 besten Lagen in Deutschland

Lohmar unter den 100 besten Lagen in Deutschland

Eine vor kurzem veröffentlichte Auswertung eines bekannten Wirtschaftsmagazins brachte ans Tageslicht, was viele...

Millionenförderung für den Klimaschutz in Lohmar in greifbarer Nähe

Millionenförderung für den Klimaschutz in Lohmar in greifbarer Nähe

Die Gewinner des Wettbewerbs „KommunalerKlimaschutz.NRW“ stehen fest:  Im zweiten Durchgang des Projektaufrufs... weiterlesen

CDU fordert vom Rhein-Sieg-Kreis Nachbesserungen im neuen Buskonzept für Lohmar

CDU fordert vom Rhein-Sieg-Kreis Nachbesserungen im neuen Buskonzept für Lohmar

Das neue Buskonzept für Lohmar, welches am 09.12.2018 zum Fahrplanwechsel umgesetzt wird, umfasst eine Integration der... weiterlesen

Next

TERMINE:

20.01.2019, 11:00

Neujahrsempfang 2019 der CDU Lohmar, der MIT Lohmar

20.01.2019, 11:00 Uhr, RatssaalMehr

29.01.2019, 18:00

Ausschuss für Haupt-, Finanz- und Beschwerden

29.01.2019, 18:00 Uhr, RatssaalMehr

05.02.2019, 18:00

Ausschuss für Bauen und Verkehr

05.02.2019, 18:00 Uhr, RatssaalMehr

Hier gehts zum Flyer

27.12.2016

Erhalten, Formen, Gestalten - Gedanken zum Jahreswechsel

Die CDU Wahlscheid bedankt sich für Ihre Unterstützung im Jahr 2016 und wünscht Ihnen und Ihren Familien ein gutes und erfolgreiches Jahr 2017. Was wir uns vorgenommen haben – lesen Sie nach, im Flyer des CDU Ortsverbandes Wahlscheid zum Jahreswechsel. Schauen Sie nach in Ihrem Briefkasten. 

 

 

Link zu den Eckpunkten für eine Stadteilentwicklung des Ortsteils Wahlscheid
Link zu den Eckpunkten für die weitere Ortsteilentwicklung

 

Nach oben

24.12.2016

Frohe Weihnachten 2016

Nach oben

23.12.2016

Wachstumsschwäche in NRW überwinden

Die Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen wächst seit dem Regierungswechsel zu Rot-Grün unterdurchschnittlich. Seit 2010 war das Wirtschaftswachstum in Nordrhein-Westfalen – mit Ausnahme von 2014 – stets schwächer als in Deutschland insgesamt. 2015 landete Nordrhein-Westfalen mit Nullprozent-Wachstum sogar erstmalig in seiner siebzigjährigen Geschichte auf dem letzten Platz im Bundesländervergleich. Auch im ersten Halbjahr 2016 hält die Schwächeperiode an: Das Wirtschaftswachstum lag im Bundesschnitt um knapp 10 Prozent über dem Wachstum in Nordrhein-Westfalen.
Bereits im Februar hatten CDU und FDP in einem gemeinsamen Antrag dem Landtag einen umfassenden Maßnahmenkatalog vorgelegt, mit dem Impulse für mehr Wachstum und Beschäftigung ausgelöst werden sollen. So fordert der Antrag, wirtschaftshemmende Gesetze wie das Tariftreue- und Vergabegesetz abzuschaffen und unter anderem mehr in die Digitalisierung der Wirtschaft zu investieren. Lob für den Antrag gab es von Wirtschaftsforschungsinstituten und Verbänden.
Dennoch konnte sich Rot-Grün auch in dieser Woche nicht zu grundlegenden Kurskorrekturen in der Wirtschaftspolitik durchringen. Der Maßnahmenkatalog wurde im Wirtschaftsausschuss abgelehnt. Politik für Wachstum und Beschäftigung ist mit Rot-Grün weiterhin nicht zu machen.
"CDU und FDP hatten der rot/grünen Regierung eine Zusammenarbeit in der Wirtschaftspolitik angeboten, schade, dass diese aus taktischen Gründen nicht angenommen wurde. Wir arbeiten weiter daran, dass NRW wieder an alte Stärken anknüpfen kann", meint Björn Franken, Landtagskandidat der CDU im Wahlkreis 25 (Lohmar, Berggemeinden).

Nach oben

12.12.2016

Sichere Führung von Fußgängern und Radfahrern auf den nicht ausgebauten Teilen der Honsbacher Straße

Die Honsbacher Straße verbindet den Ortsteil Honsbach sowohl über die Kesselstraße als auch über die Seelscheider Straße mit Neuhonrath. Diese beiden Zufahrten sind die einzigen Verbindungswege und zeichnen sich größtenteils durch eine geringe Fahrbahnbreite aus, welche für den Fahrzeugverkehr eine Herausforderung auch bei Gegenverkehr mit sich bringt. Neben der schlecht einzusehenden Streckenführung, insbesondere durch Bewuchs, ist aufgrund der geringen  Fahrbahnbreite auch ein Ausweichen nur sehr eingeschränkt möglich. Demzufolge müssen insbesondere Fußgänger, als auch Radfahrer auf dieser, auch als Schulweg genutzten Straße, auf den nicht befestigten Seitenstreifen ausweichen. Die Straße wird der heutigen Nutzung aufgrund u.a. des Bevölkerungszuwachses nicht mehr gerecht, womit eine Steigerung des Gefahrenpotentials  einhergeht. Die CDU Wahlscheid hat daher Überlegungen mit dem Ziel angeregt, die sichere Führung von Fußgängern und Radfahrern auf den nicht ausgebauten Teilen der Honsbacher Straße zu verbessern. In einem Antrag hat die CDU Fraktion die Verwaltung gebeten, Vorschläge zu erarbeiten und dabei  nicht nur eine Separierung der Verkehre und Markierungen zu prüfen, sondern auch eine Aufweitung des jetzigen Straßenprofils zu betrachten. Insbesondere ist ein Augenmerk auf die viel zu geringe Ausbaubreite in den Zufahrten nach Honsbach zu legen. Bei der Planung sind die Bürger zu beteiligen und die Planung dem Ausschuss für Bauen und Verkehr zur Beratung und Beschlussfassung vorzulegen. Die nächste Ausschusssitzung findet am 02.02.2017 statt, in der erste Konkretisierungen besprochen werden sollen.  

 

Nach oben

07.11.2016

Demografischer Wandel - Begriffe für die politische Arbeit mit Inhalten füllen!

Der demografische Wandel beschreibt die Tendenzen der Bevölkerungsentwicklung und zwar die Veränderungen bezüglich

  • der Altersstruktur der Bevölkerung,
  • dem quantitativen Verhältnis von Männern und Frauen,
  • den Anteilen von Inländern, Ausländern und Eingebürgerten an der Bevölkerung,
  • der Geburten- und Sterbefallentwicklung,
  • den Zuzügen und Fortzügen.

(Quelle: Wikipedia 2016)

 D.h., der demografische Wandel geht alle an. Eine oftmals anzutreffende Verengung auf reine Seniorenpolitik und den Folgen des Älterwerdens greift zu kurz. Es geht darum, neue und den Herausforderungen angepasste Konzepte zu entwickeln, in denen die Herausforderungen des demografischen Wandels in ihrer Breite angenommen und die Folgen der Veränderungen für alle Generationen tragbar und erträglich werden.

 Es kommt also insbesondere für die Arbeit einer Volkspartei darauf an, in der politischen Auseinandersetzung die Themenfelder in Ihrer Breite und Wirkung für die Gesamtgesellschaft aufzugreifen, auch um erforderliche gesamtgesellschaftliche Kräfte zu mobilisieren und insbesondere dem Eindruck einer Klientelpolitik entgegen zu wirken. Für die politische Arbeit ist es daher wesentlich, Kenntnis von den in der Diskussion verwandten Begriffen und Inhalten zu haben, die Wirkungsweise der Maßnahme mit Blick auf den demografischen Wandel zu verstehen und ein Gefühl dafür zu entwickeln, wie Politik auch auf kommunaler Ebene diesen Prozess der Gestaltung des demografischen Wandels voranbringen kann. Dabei sind viele kleine Schritte genauso wichtig wie große  -  die Richtung muss halt stimmen. Und das ist eine politische Aufgabe und Herausforderung für die, die Politik gestalten können und wollen.

Interesse geweckt. Hier lesen Sie weiter .......    

 

 

Nach oben

05.10.2016

CDU Landtagskandidat Björn Franken stellt sich vor

Traditioneller Dämmerschoppen des CDU Ortsverbandes Wahlscheid
 
Mittwoch 05.10.2016, 19:00 Uhr im 
Restaurant „Don Caruso“ im Aggerschlösschen, Wahlscheid

Für  den  Dämmerschoppen am  Mittwoch,  ­­den 05. Oktober 2016 haben  wir  als  Gesprächspartner  den  CDU  Landtagskandidaten Björn  Franken gewinnen können. In der gastfreundlichen Atmosphäre des Restaurants Don Caruso stellte sich Björn Franken den vielfältigen Fragen der interessierten Bürgerinnen und Bürger. Breitbandversorgung im ländlichen Raum, Erhalt der Bergischen Kulturlandschaft, Ausweisung von Gewerbeflächen zur Förderung notwendiger  zukunftssichernder Investitionen der ansässigen Gewerbebetriebe, barrierefreier Ausbau von Haltestellen insbesondere in kleinen Ortsteilen in der Fläche bishin zu Möglichkeiten der Geschwindigkeitsreduzieung des Fahrzeugverkehrs auf der K34 waren Themen, die in einer diskussionsfreudigen Runde von verschiedenen Seiten beleuchtet und erörtert wurden. Ein runder, kurzweiliger Abend, der neben den gegebenen Informationen auch durch die Küche und die dargebotenen Speisen durchweg zu überzeugen wusste. 

Nach oben

15.09.2016

„O’zapft is!“ Baacher Wiesn mit neuem Konzept ein runder Erfolg

Waltraud Vosen, Björn Franken und Eberhard Temme im Gespräch
Landtagskandidat Björn Franken mit Kreistagsabgeordnetem Matthias Schmitz

Am Samstag den 11.09.2016  um 15:00 Uhr eröffnete Bürgermeister Horst Krybus untermalt vom Blasorchester Neuhonrath die „Baacher Wiesn“.  Danach fand bei freiem Eintritt ein buntes Kinderprogramm im Festzelt statt.

Das Wiesentreiben am Sonntag startete um 10:30 Uhr mit einer gut besuchten Mundartmesse, die von Pfarrer Bonifatius Müller gehalten und musikalisch vom Blasorchester und Kirchenchor Neuhonrath mitgestaltet wurde. Der anschließende Frühschoppen mit großer Tombola gab einen guten Rahmen für ein fröhliches Beisammensein und interessante Gespräche. In Verbindung mit den Abendveranstaltungen und dem Kirmestreiben rund um das Festzelt eine wirklich gelungene Veranstaltung.

Da kann man sich jetzt schon auf die nächste Wiesn in 2017 freuen. Dies auch, da der Bauausschuss der Stadt Lohmar in seiner Sitzung am 13.09.2016 sich mit den Stimmen der CDU für eine langfristige Sicherung der Brauchtumsfläche im Herzen von Neuhonrath ausgesprochen hat.

Nach oben

30.08.2016

Wahlscheider Kirmes wieder unter gutem Stern

Drei Tage bestes Sommerwetter, was will man mehr. Einzig ein kurzer kräftiger Schauer unterbrach jäh das sonntägliche Flohmarkttreiben. Ein Höhepunkt war wieder die Korsofahrt am Montagmorgen; der ganze Ortsteil war auf den Beinen. Anschließend folgte das traditionelle Schörreskarrenrennen. Allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen einen herzlichen Dank für das Engagement und die gezeigte Leistung. Im Prominentenlauf setzte sich das Team aus Bürgermeister Horst Krybus und CDU Landtagskandidat Björn Franken durch. Herzlichen Glückwunsch - weiter so.

Nach oben

Schnelles Internet: Fahrplan für den Ausbau steht fest

Björn Franken, CDU

Jeder Internet-Nutzer kennt die Situation: Kaum wird die Umgebung ländlich, ist das Netz tot. Die Wahrheit dahinter: Der ländliche Raum wurde beim Thema Breitbandausbau lange vernachlässigt und vom Netz abhängt. Der Ausbau schneller Internetverbindungen durch die entsprechende Glasfasertechnik konzentriert sich seit Jahren vor allem auf die städtischen Regionen. Der Kreistagsabgeordnete und Landtagskandidat, Björn Franken, setzt sich gemeinsam mit Landrat Sebastian Schuster und der CDU-Kreistagsfraktion seit Jahren dafür ein, dass auch der ländliche Raum digital weiterentwickelt wird. „Für uns ist klar, dass Fördergelder nicht ausschließlich in die Städte und Metropolregionen an Rhein und Ruhr fließen dürfen. Auch die ländlichen Regionen müssen als Wirtschaftsstandort und Wohnumfeld attraktiv bleiben. Die Versorgung mit schnellen Internetverbindungen gehört heute zweifellos dazu“, erklärte Björn Franken Nachdem der Bund im vergangenen Jahr Förderpakete von rund 2,7 Milliarden Euro für den Ausbau einer flächendeckenden Breitbandversorgung bereit gestellt hat, wurde auf Initiative von Landrat Sebastian Schuster bereits im Januar ein entsprechender Förderantrag durch den Rhein-Sieg-Kreis gestellt. Für eine notwendige Markterkundung stellte der Kreistag bereits im vergangenen Jahr notwendige Gelder zur Verfügung. Dies war der entscheidende Schritt, der jetzt zur Bewilligung der Bundesmittel verhalf. Denn nun ist klar, dass sich der Bund mit 50 Prozent an den entstehenden Kosten beteiligt. Gleichzeitig hat sich das Land Nordrhein-Westfalen verpflichtet, für alle Projekte, die vom Bundesförderprogramm profitieren, weitere 40 Prozent der Kosten zu übernehmen. Jetzt steht auch der weitere Fahrplan fest. Für den Ausbau des schnellen Internets sind so genannte Kabelverzweiger in vielen Ortschaften notwendig. Daher startet die Kreisverwaltung im kommenden Herbst eine Ausschreibung auf die sich Unternehmen um den Ausbau eben dieser Kabelverzweiger bewerben können. Die Ausbauarbeiten werden dann ab Frühjahr 2017 durch den jeweiligen Netzbetreiber durchgeführt und sollen bis spätestens Ende 2018 abgeschlossen sein. Ziel ist eine nahezu flächendeckende Erschließung mit mindestens 50 Mbit/s. Für einen Großteil wird im Zuge des Ausbaus sogar eine Bandbreite von bis zu 100 Mbit/s erreicht werden können. 

Nach oben

04.05.2016

Tagespflege in Lohmar - CDU Arbeitskreis berichtet in der CDU Fraktion

Seit April 2015 ist der CDU Arbeitskreis "Stadt der Generationen, gemeinsame Perspektiven bis ins hohe Alter" aktiv. In der Gesamtfraktionssitzung am 25.04.2016 trug die Leiterin des AK, Waltraud Vosen zum Sachstand, zu Rahmenbedingungen und zu Ansätzen für eine Verbesserung der Tagespflegesituation in Lohmar vor. Dies auch, damit der bereits bestehende aber auch prognostizierbare Bedarf an Tagespflegeplätzen im Stadtgebiet bei Planungen zur Stadtentwicklung angemessen und zukunftsorientiert berücksichtigt werden kann.


Hier der Link zum Nachlesen des Vortrages. 

Nach oben

22.04.2016

CDU fordert barrierefreie Bushaltestellen im Ortsteil Kern

Derzeit entsprechen die Bushaltestellen in Lohmar-Kern nicht den Anforderungen der Barrierefreiheit und sind auch ohne bauliche Trennung von der Fahrbahn angelegt. Dies hat zur Folge, dass die Fahrgäste des ÖPNV nicht nur unmittelbar vom Straßenniveau den Bus besteigen müssen, sondern auch auf der Fahrbahn warten müssen.

Der Rhein-Sieg-Kreis wird im Laufe des Jahres 2016 eine Sanierung der K 34 in der Ortslage Lohmar-Kern durchführen lassen. Im Rahmen dieser Maßnahme sollte die Umsetzung des barrierefreien Ausbaus der Bushaltestellen erfolgen, um mögliche Synergieeffekte erzielen zu können.

Die CDU Lohmar hat zusammen mit dem Koalitionspartner einen Antrag eingebracht, die  Verwaltung zu beauftragen, kurzfristig Verhandlungen mit dem Nahverkehr Rheinland mit dem Ziel aufzunehmen, für die Ortslage Lohmar-Kern die dortigen Bushaltestellen im Rahmen der anstehenden Sanierungsarbeiten der K 34 barrierefrei auszubauen.

Nach oben

04.04.2016

Wahlscheider Forum wird bald wieder für den Sportbetrieb geöffnet!

Wahlscheider Forum

Die CDU Lohmar unterstützt durch den Koalitionspartner hat sich dafür eingesetzt, dass das Wahlscheider Forum wieder für den Sportbetrieb zur Verfügung steht. Durch intensive Gespräche mit der Bezirksregierung konnte eine verbindliche Zusage erreicht werden, dass das Wahlscheider Forum ab dem 01.07.2016 nicht mehr als Erstaufnahmeeinrichtung gebraucht wird.

Die notwendigen Instandsetzungsarbeiten am Forum sollen noch in den Sommerferien durchgeführt werden, um dann den Regelbetrieb für Schule und Sportvereine zu beginnen. Damit kehrt im Bereich Wahlscheid für den Schul- und Vereinssport wieder Normalität ein.

Nach oben

27.03.2016

Frohe Ostern 2016

Foto: Matthias Brandt, Bonn
Traditioneller Osterstand am Karsamstag
v.l.n.r.: S. Janzen, G. Koch, W. Vosen
Im Gespräch mit Bürgern

Nach oben

11.03.2016

Mitgliederversammlung des Stadtverbandes am 16. März 2016

Der Vorstand des Stadtverbandes der CDU Lohmar möchte neben den durchzuführenden Delegiertenwahlen für Kreisparteitag und Kreisparteikonferenz die Parteibasis in Lohmar aus erster Hand über Aktuelles informieren und einen Blick auf das vor uns Liegende richten.

Mitgliederversammlung der CDU Lohmar
Mittwoch, 16. März 2016, 19:00 Uhr
Hardy’ S in den Höfen, Kirchstr. 2, 53797 Lohmar

Für Ihr leibliches Wohl am Veranstaltungsabend sorgt das professionelle Team von „Hardy’ S in den Höfen“.  Wir freuen uns auf Ihr Kommen und einen gemeinsamen, interessanten  politischen Abend.

Alfred Vosen
Geschäftsführer

Nach oben

23.02.2016

Scheid ist endlich Ortschaft

Mit der Aufstellung der gelben Ortsschilder "Scheid" an den Ortseingängen auf der viel- und schnellbefahrenen Landstraße L84 auf dem Höhenrücken über Wahlscheid wird einem lang gehegten Anliegen der Bewohner nach mehr Sicherheit, insbesondere für die gewachsene Zahl der Kinder und Schulkinder nun Rechnung getragen. 

Schon 2012 wurde auf Initiative der Bürger aus Scheid die Verwaltung auf das Problem aufmerksam gemacht. Die Zahl der (Schul-) Kinder in Scheid hatte entgegen des demographischen Trends in den letzten Jahren deutlich zugenommen, neue Wohnhäuser sind entstanden und auch der Verkehr ist deutlich stärker geworden. Die CDU-Fraktion unterstützte das Anliegen der Bewohner zur Einrichtung eines Fußgängerüberwegs mit Mittelinsel als Querungshilfe durch einen entsprechenden Antrag im Bau- und Verkehrsausschuss, der einstimmig angenommen wurde. Die Anlage des Fußgängerüberwegs konnte aber aus verkehrsrechtlichen Gründen nicht umgesetzt werden, da nach Angaben der Verwaltung Voraussetzung für die Errichtung eines Zebrastreifens eine "ausgewiesen Ortslage", also das gelbe Schild ist. 

Ende 2015 wurde dann auf Betreiben der CDU Fraktion gemeinsam mit dem Koalitionspartner den Grünen ein erneuter, konkreter Antrag auf Ausweisung von Scheid als geschlossene Ortschaft gestellt. Der Antrag wurde vom Bauausschuss angenommen und in letzter Woche durch die Stadt mit dem Aufstellen der gelben Ortsschilder umgesetzt. 

Damit ist ein wichtiger Schritt für die Reduzierung der Geschwindigkeit der den Ort Scheid bisher durchrasenden Fahrzeuge erfolgt. Gleichzeitig wurde damit endlich die Voraussetzung für die Realisierung des seit langen geforderten Zebrastreifen an der Bushaltestelle geschaffen. Die CDU-Fraktion Lohmar geht davon aus, dass die bereits in 2014 beschlossene Maßnahme nun auch baldmöglichst umgesetzt wird. 

 

Eberhard Temme 

Vorsitzender CDU OV Wahlscheid

 

Nach oben

10.01.2016

Die Mainzer Erklärung - Wettbewerbsfähigkeit. Zusammenhalt. Sicherheit.

Von der Klausurtagung des Bundesvorstands der CDU Deutschlands am 8. und 9. Januar 2016 in Mainz

Deutschland ist stark und erfolgreich. Wir haben einen hohen Beschäftigungsstand, niedrige Arbeitslosigkeit, solide Finanzen, steigende Löhne und stabiles Wachstum. Das verdanken wir fleißigen und engagierten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern sowie mutigen und innovativen Unternehmerinnen und Unternehmern. Diese gute Entwicklung ist auch Ergebnis unserer erfolgreichen Regierungspolitik. Darauf wollen wir aufbauen und weiter für eine gute Zukunft unseres Landes arbeiten. Dabei wissen wir: Deutschland wird es auf Dauer nur gut gehen, wenn es auch Europa gut geht. Ein starkes und handlungsfähiges Europa – das ist auch Grundlage für den Wohlstand in Deutschland. Kein Land in der Europäischen Union profitiert so stark von der Freizügigkeit, vom gemeinsamen Binnenmarkt und von offenen Binnengrenzen wie Deutschland. Wir kämpfen für ein Europa, das seinen Werten gerecht wird und das die Voraussetzung für stabiles Wachstum, eine starke Wirtschaft und sichere Arbeitsplätze schafft.

Lesen sie weiter ......

Nach oben

08.01.2016

Gelebte Integration von Flüchtlingen im Rhein-Sieg-Kreis

Der Rhein-Sieg-Kreis betreibt ein Kommunales Integrationszentrum. Einer der Kernaufgaben des Kommunalen Integrationszentrums ist die Verbesserung der Bildungssituation von Kindern und Jugendlichen mit Zuwanderungsgeschichte und Integration als Querschnitt. Darüber hinaus ist das Kommunale Integrationszentrum des Rhein-Sieg-Kreises Anlaufstelle für alle, die dazu beitragen wollen, dass Integration gelingt.

Link zur Seite des Kreises:
http://www.integrationsportal-rhein-sieg-kreis.de/cms100ip/de/aktuelles/begruessung/

Ansprechpartnerin für Integrationsfragen bei der Stadt Lohmar:
Ursula Brühl
Tel.: 02246/15366
ursula.bruehl@lohmar.de

Link zur Seite "Willkommen in Lohmar":
http://www.willkommenskultur-lohmar.de/

Nach oben

01.01.2016

Ein frohes neues Jahr 2016 wünscht Ihnen die CDU Wahlscheid

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,  

der CDU Ortsverband Wahlscheid hat sich auch für das kommende Jahr wieder einiges vorgenommen. Die Weichen hierzu haben wir im zu Ende gehenden Jahr 2015 mit unseren Eckpunkten für die weitere Ortsteilentwicklung gelegt. Packen wir‘s an.

Wir, das Team des Ortsverbandes,  wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein gutes und erfolgreiches Jahr 2016.

 

Link zu den Eckpunkten für die weitere Ortsteilentwicklung

Link zu den Eckpunkten für eine Stadteilentwicklung des Ortsteils Wahlscheid

Nach oben

Kontakt

Eberhard Temme, Vorsitzender
CDU Ortsverband Wahlscheid
eberhard.temme@cdu-lohmar.de